Herzlich willkommen bei SALO+PARTNER

am Standort Frankfurt


Wir über uns:

Die Niederlassung von SALO+PARTNER in Frankfurt am Main ist Ihr wohnortnaher Ansprechpartner für Berufliche Rehabilitation und Integration. Unser freundliches und kompetentes Team erarbeitet mit Ihnen gemeinsam tragfähige Perspektiven für einen neuen Start ins Berufsleben.

Wir arbeiten im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit, dem Jobcenter, der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Deutschen Rentenversicherung Hessen und anderer Sozialversicherungsträger im Rahmen der Teilhabe am Arbeitsleben oder im Bereich der beruflichen Qualifizierung und Weiterbildung sowie Aktivierung und Vermittlung. Wir sind eine vergleichbare Einrichtung nach SGB IX, § 51.

Unser gemeinsames Ziel: Ihr erfolgreicher Start ins Berufsleben!

Wir bieten am Standort Frankfurt a.M. Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation und Integration

- für Menschen mit psychischen Handycaps
- für Menschen mit körperlichen Handycaps
- für Menschen mit einer Hörschädigung
- für Menschen mit neurologischen Beeinträchtigungen

an. Dazu kommen Angebote im Bereich der beruflichen Qualifizierung und Integration sowie im Bereich der beruflichen Rehabilitation:

 

 

Angebote für Menschen mit Autismus – Spektrum – Störung

 

BIC AuReA (Berufliches Integrationscoaching für Menschen mit Autismus – Spektrum – Störung)

Für Erwachsene mit einer Autismus-Spektrum-Störung bieten wir mit unserer Maßnahme BIC AuReA eine Möglichkeit an, sich selbst und die eigenen Stärken und Schwächen besser kennen zu lernen. Unser Ziel ist es Ihre Kompetenz zu erweitern, und Ihnen die Erst- oder Wiedereingliederung zu ermöglichen. Wir arbeiten individuell im Einzelsetting und in Kleingruppen. Aus den Besonderheiten des Teilnehmerkreises leiten sich folgende Autismus spezifische Schwerpunkte ab:

-          Kommunikationsformen und soziale Kompetenzen

-          Handlungsstrukturierung und Arbeitsplatzgestaltung

-          Vernetzung der beteiligten sozialen Systeme

 

Zielgruppe:

-          Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitssuchende mit Autismus-Spektrum-Störung

-          Beschäftigte, deren Arbeitsplatz Autismus bedingt gefährdet ist

-          Auszubildende, deren Ausbildungsplatz Autismus bedingt gefährdet ist

 

Dauer: Ihre Teilnahmedauer wird individuell mit Ihnen und Ihrem Ansprechpartner der Agentur für Arbeit / Jobcenter abgestimmt. Die maximale Dauer beträgt neun Monate.

 

Einstieg: laufend nach individueller Absprache

 

Förderbar durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Agenturen für Arbeit oder des Jobcenters

 

 

BVB AuReA (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme für junge Menschen aus dem Autismus–Spektrum)

Im Rahmen dieser berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme für junge Menschen aus dem Autismus-Spektrum bereiten wir Jugendlichen und junge Erwachsene im Anschluss an den Schulbesuch auf ihren Weg ins Arbeitsleben vor und helfen ihnen, einen geeigneten Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden. Die Maßnahme beinhaltet:

 

-          Eine Eignungsanalyse zur Berufsorientierung (einschließlich der entsprechenden persönlichen und inhaltlichen Vorbereitung),

-          das Training von sozialen Kompetenzen und von Kommunikativenfähigkeiten,

-          eine individuelle Beratung und Training

-          sowie die Vermittlung eines geeigneten und wohnortnahen Praktikums-, Ausbildungs- oder Arbeitsplatzes

 

Zielgruppe: Junge Menschen aus dem Autismus–Spektrum

 

Dauer: 11 bis maximal 18 Monate

 

Die Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit Ihrer Agentur für Arbeit vor Ort. Ansprechpartner sind die Rehaberater Ihrer Agentur für Arbeit.

 

 

Angebote für Menschen mit psychischen Einschränkungen

 

NeueWege@SALO

Die Maßnahme NeueWege@SALO beinhaltet die berufliche Rehabilitation und die Integration von Menschen mit psychischen Einschränkungen. Das ist die Stabilisierung der Person, die Entwicklung handlungsorientierter Strategien in beruflich und persönlich herausfordernden Situationen, Stabilisierung der beruflichen Perspektive, Entwicklung und Umsetzung der beruflichen Integrationsstrategie.

 

Zielgruppe: Menschen mit psychischen Einschränkungen

 

Dauer: 9 Monate

 

Einstieg: laufend nach individueller Absprache

 

 

FeMa (Feststellungsmaßnahme - Erste Schritte in den Arbeitsmarkt)

In der Maßnahme FeMa arbeiten die Fachkräfte von SALO mit Menschen, die ihre Belastbarkeit für eine Maßnahme der beruflichen Rehabilitation erproben wollen. Das Ziel ist die Steigerung der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit, Erfassung individueller Fähigkeiten und Leistungspotenziale, Erwerb von Schlüsselqualifikationen, Erwerb von EDV – Kenntnissen.

 

Zielgruppe: Menschen mit psychischen oder neurologischen Beeinträchtigungen

 

Abklärung: Welche Maßnahme oder Unterstützung schließt sich an FeMa an

 

Dauer: 3 Monate

 

Einstieg: laufend nach individueller Absprache

 

 

SCOUT Intensive Aktivierung von Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf

Während der Maßnahme SCOUT wird die aktueller Belastungen erfasst, die individuellen berufsbezogenen Schlüsselkompetenzen festgestellt, die vorhandenen beruflichen und nutzbaren Kompetenzen erhoben, die beruflichen Einsatzmöglichkeiten ermittelt. Wir führen ein Bewerbungstraining durch und erstellen gemeinsam mit dem Teilnehmer eine aussagekräftige Bewerbungsmappe.

 

Zielgruppe:

-          Arbeitslose

-          und von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen, die eine Arbeitsstelle oder Ausbildungsstelle suchen

 

Dauer: bis zu 6 Monate

 

Einstieg: laufend nach individueller Absprache

 

Förderbar durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Agenturen für Arbeit oder des Jobcenters

 

 

 

 

Angebote für Menschen mit Hörschädigungen und Höreinschränkungen

 

BIC HG: Bewerbungs- und Integrationscoaching für Hörgeschädigte Menschen

Die Maßnahme BIC HG hat zum Ziel, hörgeschädigten Menschen eine passgenaue und individuelle Eingliederung auf dem ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Unsere qualifizierten Betreuungskräfte beherrschen die deutsche Gebärdensprache und erhalten regelmäßige fachspezifische Schulungen (z.B. Hörgeschädigtenpädagogik, Vorträge zu Akustik). Alle notwendigen Unterrichtsinhalte werden von gebärdensprachkompetenten Mitarbeitern durchgeführt. Nach einer Einstiegs - und Orientierungsphase folgen zur Stabilisierung und Erprobung Praktika in Betrieben. Nach erfolgreicher Integration gibt es eine unterstützende Nachbetreuung.

 

Zielgruppe:

-          Mittel- bis hochgradig schwerhörige Personen

-          Gehörlose Menschen, die vor allem durch die deutsche Gebärdensprache kommunizieren

-          Spätertaubte Menschen

-          CI – Träger

 

Dauer: Umfang und Dauer werden individuell mit dem kostenträger abgestimmt

 

Einstieg: laufend nach individueller Absprache

 

Förderbar durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Agenturen für Arbeit oder des Jobcenters

 

 

BPW PRIHMA (Professionelle Integration Hörgeschädigter Menschen in Arbeit)

Im Mittelpunkt dieser Maßnahme steht die Vermittlung von berufsfachlichen Inhalten (z. B. EDV-Training in MS – Office – Anwendungen, Vermittlung von kaufmännischen Grundlagen, Training der handwerklichen/hauswirtschaftlichen Fähigkeiten). Je nach Zusammensetzung und Erfordernissen der Gruppen variieren die Trainingsinhalte. Vorrangiges Ziel ist Ihre Qualifizierung und leidensgerechte Integration in den ersten Arbeitsmarkt. Unsere qualifizierten Betreuungskräfte beherrschen die deutsche Gebärdensprache und erhalten regelmäßige fachspezifische Schulungen (z.B. Hörgeschädigtenpädagogik, Vorträge zu Akustik). Alle notwendigen Unterrichtsinhalte werden von gebärdensprachkompetenten Mitarbeitern durchgeführt.

 

Zielgruppe:

-          Mittel- bis hochgradig schwerhörige Personen

-          Gehörlose Menschen, die vor allem durch die deutsche Gebärdensprache kommunizieren

-          Spätertaubte Menschen

-          CI – Träger

 

Dauer: 9 Monate

 

Einstieg: laufend nach individueller Absprache

 

Förderbar durch einen Bildungsgutschein der Agenturen für Arbeit oder des Jobcenters

 

 

 

 

Angebote für Menschen mit Bedarf an Bewerbungs- und Integrationscoaching

 

BIC – Berufliches Integrationscoaching

Während der Maßnahme BIC werden Ihrer Bewerbungskompetenzen entwickelt und verbessert und damit die individuelle Integrationsperspektive. Ebenso geben wir Unterstützung bei persönlichen Problemlagen.

 

Zielgruppe:

-          Arbeitslose

-          und von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen, die eine Arbeitsstelle oder Ausbildungsstelle suchen

 

Dauer: bis zu 40 Coachingstunden, betreutes Praktikum bis zu 480 Stunden möglich

 

Einstieg: laufend nach individueller Absprache

 

Förderbar durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Agenturen für Arbeit oder des Jobcenters

 

____________________________________________

 

Überregionale Angebote von SALO Offenbach:

 

ABN - Ambulante Berufliche NeuroRehabilitation

 

BIC Neuro – Berufliches Integrationscoaching für Menschen mit neurologischen Schädigungen

 

Bitte folgen Sie diesem LINK um die vollständigen Angebote der Niederlassung Offenbach sehen zu können.

 

 

Ihre Ansprechpartner in Frankfurt

Regionalleitung

Matthias Zimmermann

Dipl.-Sozialpädagoge
Tel.: 069/ 941778 - 0

E-Mail: matthiaszimmermann@salo-ag.de

Verwaltung  Erika Kriston
Tel.: 069/ 941778-0

E-mail: salofrankfurt@salo-ag.de
 

  

Haben Sie Fragen?
Sprechen Sie uns an!
Wir beraten Sie gern.

Kontakt & Anfahrt

SALO GmbH
Hahnstr. 38
60528 Frankfurt
Tel.: 069 / 94 17 78 - 0
Fax.: 0 69 / 94 17 78-20
Email: SaloFrankfurt@salo-ag.de