topimage

Wir sprechen viele Sprachen

In der Beruflichen Rehabilitation von Menschen mit einer Beeinträchtigung des Hörvermögens hat sich SALO+PARTNER seit 1991 mit umfassendem Fachwissen und nachhaltig großem Erfolg bundesweit einen Namen gemacht. Folgende Personenkreise unterstützen wir durch unsere Angebote:

• Gehörlose
• Schwerhörige
• spätertaubte Personen
• Menschen mit einem Cochlea-Implantat
• Menschen mit auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)

Unsere hochqualifizierten Betreuungskräfte beherrschen die deutsche Gebärdensprache und erhalten regelmäßig fachspezifische Schulungen (z. B. Kurse/Training/Vorträge zu Akustik, Audiometrie, Hörgeschädigtenpädagogik). Alle notwendigen Hilfen wie Gebärdensprachdolmetscher im Unterricht oder technische Hilfsmittel wie Höranlagen kommen im Bedarfsfall zum Einsatz. Dabei ist uns besonders wichtig, gemeinsam mit den Hörgeschädigten Erkenntnisse über ihre Potenziale zu erarbeiten, z.B.

berufliche Orientierung und Perspektive
• Stärken-Schwächen-Analyse
• Kommunikations-, Verhaltens- und Bewerbungstraining
• Fremdeinschätzung

Unser Fachwissen in unseren Kompetenzzentren in Schwerin, Köln, MünchenNürnberg und Stuttgart ergänzen wir außerdem durch enge Kooperationen mit Institutionen wie dem Deutschen Gehörlosenbund sowie regionalen Gehörlosen- bzw. Schwerhörigenverbänden. Unser Alleinstellungsmerkmal ist die heimatnahe und betriebliche Ausrichtung. Durch die individuelle Konzeption können wir unsere Schulungen und Integrationen in allen für Hörgeschädigte geeigneten Berufen durchführen. Hierbei decken wir das gesamte Spektrum von einfachen Helfertätigkeiten über die Ausbildung von Handwerkern oder Kaufleuten bis hin zu beispielsweise Fachinformatikern ab.

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS) bezeichnen eine Einschränkung der Wahrnehmung, die nicht in einer Verminderung des normalen Gehörs bergründet ist. Vor allem Jugendliche mit dieser Diagnose haben während der Berufsvorbereitung und Ausbildungszeit erhöhten Hilfsbedarf. Hier reagiert SALO+PARTNER: Die Rehabilitanden erhalten besondere Unterstützung im Rahmen der Beruflichen Rehabilitation in einer Einrichtung, die über die notwendigen technischen, personellen und professionellen Gegebenheiten verfügt. Viele der spezifischen Maßnahmen für Hörgeschädigte bei SALO+PARTNER helfen dabei, Defizite in den Bereichen der auditiven Wahrnehmung aufzufangen und auszugleichen. Sämtliche Angebote von SALO+PARTNER richten sich sowohl an Erwachsene als auch an Jugendliche und sind darauf ausgerichtet, für Menschen mit einer Beeinträchtigung des Hörvermögens auf dem Arbeitsmarkt gleichwertige Voraussetzungen gegenüber Hörenden zu schaffen.